Programm 4.11.2018: Weinbau. Zukunft. Donauraum

Konferenz der Weinbauländer des Donauraums
„Auswirkungen des Klimawandels auf den Weinbau und den Weintourismus“

Der Deutsche Weinbauverband führt mit Unterstützung der Landesregierung Baden-Württemberg ein dreijähriges Projekt „Auswirkungen des Klimawandels auf den Weinbau und den Weintourismus“ durch. Ziel des Projektes ist ein berufsständisches Netzwerk zu installieren, um den Austausch der Praktiker hinsichtlich Erfahrungen mit den Klimafolgen und Lösungswege zu organisieren. Es ist als Ergänzung zu bereits teilweise vorhandenen wissenschaftlichen Netzwerken gedacht. Außerdem soll es der weinbaupolitischen Meinungsbildung dienen, um gemeinsame politische Instrumentarien zu schaffen.

Das Projekt sieht vor, dass berufsständische Delegationen sich am 3. November zu einer Fachtagung treffen. Die Delegationen werden dann am 4. November auch an der Konferenz der Regierungen der Weinbauländer teilnehmen, zu der der baden-württembergische Minister für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz (MLR) Peter Hauk einlädt. 

Öffentliche Konferenz mit Vertretern der Regierungen der Donauländer, Delegationen der Weinbauorganisationen sowie interessierten Fachleuten.

 

10:30 Uhr       Eröffnung der Konferenz

  • Peter Hauk, Minister für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz (MLR)
  • Klaus Schneider, Präsident des Deutschen Weinbauverbandes (DWV)
  • Prof. Dr. Hans Reiner Schultz, Präsident der Hochschule Geisenheim University

 

11:30 Uhr       Auswirkungen des Klimawandels auf Weinbau und Weintourismus – Probleme und Lösungsansätze in den Donauländern (Teil 1)

  • Österreich
  • Tschechien
  • Slowakei

 12:00 Uhr       Fragerunde

 

12:15 Uhr       Auswirkungen des Klimawandels auf Weinbau und Weintourismus – Probleme und Lösungsansätze in den Donauländern (Teil 2)

  • Slowenien
  • Kroatien
  • Bosnien-Herzegowina

12:45 Uhr       Fragerunde

 

13:00 Uhr       Networking Lunch auf Einladung des Ministeriums für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz (MLR), Deutschen Weinbauverbandes e.V. (DWV) und der Vereinigten Hagelversicherung VVaG

 

14.30 Uhr       Auswirkungen des Klimawandels auf Weinbau und Weintourismus – Probleme und Lösungsansätze in den Donauländern (Teil 3)

  • Montenegro
  • Ungarn
  • Serbien

15:00 Uhr       Fragerunde

 

15:15 Uhr       Auswirkungen des Klimawandels auf Weinbau und Weintourismus – Probleme und Lösungsansätze in den Donauländern (Teil 4)

  • Bulgarien
  • Rumänien
  • Moldawien
  • Ukraine

15:55 Uhr       Fragerunde

 

16:10 Uhr       Vorstellung und Verabschiedung eines gemeinsamen Kommuniqués

 

16:30 Uhr       Ende der Veranstaltung

 

Melden Sie sich hier kostenfrei zur Veranstaltung an!