Details

Klimawandel führt zu Veränderungen im rumänischen Weinbau

Interview mit Constantin Ilie Aprodu, Generalsekretär im Ministerium für Landwirtschaft und Entwicklung des ländlichen Raumes, Rumänien.

Die Weinbaugebiete des Donauraums habenviele Gemeinsamkeiten. Neben ihrer Attraktivität als verwandte Kulturlandschaften entlang des zweitgrößten europäischen Flusses gibt es viele gemeinsame Herausforderungen und Probleme, die oft mit den Folgen des Klimawandels und der Globalisierung der Weinmärkte verbunden sind. DWV-Generalsekretär Dr. Rudolf Nickenig hatte Gelegenheit hierüber mit Constantin Ilie Aprodu, Generalsekretär im Ministerium für Landwirtschaft und Entwicklung des ländlichen Raums zu sprechen.

Lesen Sie hier das Interview.