Details

Herr Großmann, welche Vorteile bringt die Digitalisierung dem Oenologen aus der Sicht der Mikrobiologie und Biochemie?

Vier Fragen an Frau Prof. Dr. Doris Rauhut, Prof. Dr. Manfred Großmann und Dr. Claus-Dieter Patz, Hochschule Geisenheim University

Die Digitalisierung schwebt über der gesamten Tagung mit Themen entlang der Prozesskette. Sie hat auch neue Perspektiven und Handlungsoptionen für die Kontrolle und Regulation von Fermentationen eröffnet. Im Fokus steht nicht nur die Steuerung der Gärung, sondern auch das gesamte Spektrum der weinrelevanten Mikroorganismen. Forschung, Lehre, Beratung und Industrie arbeiten hier eng mit den Unternehmen der Weinbranche zusammen. Die Session „Kontrolle und Regulation von Fermentationen“ ist als eine Bestandsaufnahme gedacht, um Kenntnisse und Erfahrungen auszutauschen und neue Entwicklungen anzuregen. Frau Prof. Dr. Doris Rauhut und Dr. Claus-Dieter Patz werden die Session moderieren, Prof. Dr. Manfred Großmann wird als „wissenschaftlicher Provokateur“ mit seinem Eingangsstatement dafür sorgen, dass der Wissenstransfer gestartet wird und die Diskussion in Schwung kommt.

 

Lesen Sie hier das Interview.