Über die deutsche Weinbranche

Deutschland

Zum Vergrößern bitte anklicken! (Quelle: Deutsches Weininstitut)
Anbaugebiete: 13
Rebfläche: 102.000 ha
davon Ökorebfläche: ca. 8.000 ha
Betriebe: rd. 18.700

Deutschland ist mit 20 Millionen Hektolitern der viertgrößte Weinmarkt der Welt. Die deutschen Weinbaubetriebe produzieren durchschnittlich 9 Millionen Hektoliter. Das reicht zum 10. Platz unter den Weinerzeugerländern. Allerdings steht Deutschland mit 13 Millionen Hektolitern auf Platz 1 der Importländer und mit 3 Millionen Hektolitern auf Platz 8 der Exportländer. Deutschland ist also ein internationaler Weinmarkt und deshalb auch interessant für die deutsche und internationale Maschinen- und Zulieferindustrie. Deutsche Maschinen für die Weinbranche genießen ein hohes Ansehen – "made in Germany" ist ein Benchmark.

 

Deutschland im globalen Vergleich

  in weltweit Deutschland %-Anteil intern. Rang
Rebfläche Mio. ha 7,5 0,102 1,4 % 14.
Weinerzeugung Mio. hl 267 9,1 3,5 % 10.
Weinkonsum gesamt Mio. hl 242 19,8 8,2 % 4.
Weinkonsum pro Kopf Liter/Person 3,2 24,1    
Außenhandel          
- Export Mio. hl 104 3,2 3,9 % 8.
- Import Mio. hl 104 15,1 16,2 % 1.

(Quelle: OIV)

Das magische Dreieck der deutschen Weinbranche wird vervollständigt durch eine ambitionierte und erfolgreiche deutsche Weinwissenschaft und -forschung. Lehre und praxisorientierte Beratung haben einen hohen Stellenwert. Das deutsche duale Ausbildungssystem genießt weltweit hohes Ansehen.

Praxis, Wissenschaft/Forschung und Maschinenindustrie treffen sich beim 63. Internationalen DWV-Kongress und auf der INTERVITIS INTERFRUCTA HORTITECHNICA, um über die Fragen der Zukunft zu sprechen.